Sehr geehrter Kunde,

unsere Internetseite ist auf Internet Explorer ab 9.0+ optimiert. Sie nutzen zur Zeit einen veralteten Internet Explorer. Bitte laden Sie hier die aktuelle Version kostenlos aus dem Internet herunter.


Download Internet Explorer

DHL präsentiert CCI**** / CIC*** Meßmer Trophy

Bettina Hoy (GER) weiterhin in Führung


Foto: Thomas Ix

Bettina Hoy ist in Höchstform: Genau in der Bestzeit ritt sie ins Ziel und hält somit ihr Dressurergebnis von grandiosen 26,30 Minuspunkten. Als Führende startet sie morgen in das abschließende Springen der CIC*** Meßmer Trophy und hat gute Chancen auf den Sieg und den Deutschen Meistertitel. 


Die Zuschauer bekamen heute Morgen in Luhmühlen sensationellen Sport geboten und honorierten dies mit tosendem Applaus. Viele Ritte sahen aus wie aus einem Lehrfilm. Bettina Hoy war natürlich überglücklich über die Leistung ihre vierbeinigen Partners: „Micky war einfach unglaublich! Es war ein fantastisches Gefühl und hat so einen Spaß gemacht. Die Zuschauer haben mich die ganze Zeit über angefeuert. Vielen Dank an das Publikum“, freute sich Bettina Hoy noch etwas atemlos direkt nach ihrem perfekt getimten Ritt. Mit einer Zeit von 6,41 Minuten ritt sie auf die Sekunde genau in Bestzeit ins Ziel und geht mit 6,5 Punkten Vorsprung in das morgige Springen. Auf den Plätzen zwei und drei liegt Ingrid Klimke mit ihren beiden Pferden Weisse Düne (32,70) und Horseware Hale Bob OLD (33,30). 

Ingrid Klimke war mit ihren Ritten ebenfalls sehr zufrieden: „Wir hatten richtig Spaß und die Strecke war toll zu reiten. Es ist ein wenig ärgerlich, dass die angegebene Bestzeit vom Donnerstag noch einmal angepasst wurde und ich mir dessen nicht bewusst war – das hätte mir spätestens heute Morgen auffallen müssen. So sind die Zeitfehler mit Bobby zustande gekommen. Die Strecke war super und die Bedingungen fantastisch, mit tollem Boden. Es war ein schöner Wechsel zwischen Aufgaben und Erholungssprüngen. Das ist motivierend und war auch für junge Pferde gut zu bewältigen. Der Kurs war dabei keineswegs zu leicht, sondern mit System gebaut. Wir mussten uns konzentrieren und korrekt reiten und dann folgten wieder Aufgaben, bei denen wir einfach Spaß haben konnten. Ich freue mich auf das morgige 

Springen. Der Parcours ist hier zwar erfahrungsgemäß anspruchsvoll aber der Platz ist perfekt und deshalb springen die Pferde hier super.“ 

Michael Jung ritt mit Star Connection ebenfalls innerhalb der Bestzeit ins Ziel und liegt mit 35,60 Minuspunkten auf dem vierten Platz. „Star Connection hat noch nicht so viel Routine aber die Runde hat sehr viel Spaß gemacht. Es war eine schöne positive Runde und er hat alle Aufgaben gut gelöst. Ich glaube, dass er sehr viel Potential hat und bin super zufrieden.“ 

Morgen startet die CIC*** Meßmer Trophy / Deutsche Meisterschaft um 8.30 mit der Verfassungsprüfung, bevor um 11.00 Uhr das abschließende Springen folgt. 


PM_CCI3_Gelaende.pdf Zurück